Artikel
5 Kommentare

Spaghetti mit Frischkäse-Soße

Zu meiner Rezepte Blogparade muss ich natürlich auch ein Rezept dazu steuern. Ich esse das folgende Gericht momentan sehr gerne und es ist prinzipiell vor ein paar Wochen durch Zufall entstanden, da ich nicht viel anderes hatte.

Zutaten (für 1 bis 2 Personen)

Spaghetti
2 Tomaten
1 bis 2 Möhren
1/2 Zwiebel
Brunch Frischkäse “Paprika & Peperoni”

(je nach Geschmack eine der folgenden Zutaten)
250g Hackfleisch
4 – 6 Scheiben gekochten Schinken
oder
1 bis 2 Kartoffelwürstchen/Peperoniwürstchen

Wasser
Pfeffer
Salz

1. Wasser für die Spaghetti salzen und zum Kochen bringen. Spaghetti al dente kochen

2. Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel halbieren und in feine Stücke schneiden

3. Wahlweise Hackfleisch zu kleinen Kugeln formen / gekochten Schinken in kleine Stücke schneiden / Wurst in Scheiben schneiden

(3b. Hackfleischkugeln anbraten)

4. Tomaten, Zwiebel, Möhren (gekochten Schinken / Wurst) in der Pfanne (neben dem Hackfleisch) kurz anbraten, Brunch hinzugeben (je nachdem wieviel Soße man benötigt, die halbe oder ganze Packung) und zergehen lassen, einen Schuss Wasser hinzugeben und frischen bunten Pfeffer darüber mahlen

5. Soße über die Nudeln geben

6. Genießen

Variante: Frische Champignons mitbraten

Schmeckt köstlich.
Ich bitte um Meinungen bzw. Fotos und natürlich will ich auch wissen, ob es Euch geschmeckt hat.

Guten Appetit.
Do

Veröffentlicht von

Ich bin Schlagzeuger und Songtexter und ♥ Musik. Ansonsten stehe ich auf gutes Essen, tolle Filme und Serien, gute Bücher, liebe meine Familie und Freunde und bin innerlich Kind geblieben. Mehr über mich

5 Kommentare

  1. Das klingt gut. Ich bin nicht sehr nudelbegeistert (habe erst im Studium damit begonnen sie zu essen, weil es in der Mensa nichts anderes gab), könnte mir das jedoch auch als Sauce zu Zucchini oder Champignon-Gemüse gut vorstellen.

    Antworten

  2. Hin und wieder “zweckentfremde” ich meinen Brunch auch, um daraus schmackhafte Saucen zu machen. Ist wirklich kinderleicht, man kann es nach Lust und Laune mit frischem Gemüse und / oder Hackfleisch kombinieren – und es schmeckt eigentlich immer lecker :)

    Antworten

  3. Pingback: Die Auswertung zu "Kochen bitte - Rezepte Blogparade" | heunihome - the long road

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.