Artikel
0 Kommentare

Ankunft und Tag 1

Heute morgen sind meine Freundin und ich um fünf Uhr aufgestanden, haben uns fertig und etwas zu essen gemacht und sie hat mich dann schließlich zum Flughafen Frankfurt Hahn gebracht.
Nachdem wir mein Gepäck aufgegeben und einige Starts und Landungen der Maschinen beobachtet haben, ging ich zum Check-In und wartete auf das Boarding. Als dies auch rum war und ich vor dem Flieger stand, lernte ich einen echten Schotten kennen, mit dem ich mich sehr gut verstand und den ganzen Flug über Schwätzchen hielt.
Der Flug an sich war ruhig und schneller als gedacht. Wir hatten wohl Rückenwind (?).

Bei meinem Bed & Breakfast angekommen checkte ich ein und besuchte mein Zimmer. Schnuckelig, sauber und klein. Aber es reicht vollkommen aus. Mal sehen wie das Frühstück wird…

Zu Fuß ging es in Richtung Innenstadt. Mit einem Starbucks Mokka ging es Richtung Royal Mile. Zufällig kam ich auch an der Jazz Bar vorbei, die ich besuchen möchte.
Die Royal Mile sieht fantastisch aus. Tolle Bauten, süße Geschäfte, ein Gaukler unterhielt die Leute mit Zauberei-Comedy (er war wirklich witzig), die Leute sind alle sehr nett und ich fühle mich schon jetzt wohl.
Kurz vor Edinburgh Castle traf ich William Wallace, mit dem ich auch ein Foto machte.
Und lustigerweise unterhielten sich heute die meisten Menschen auf deutsch. Da fahre ich schon mal weg und es wird nur deutsch gesprochen ;-)

Ich besuchte nach einem etwas ekligem Cheeseburger das Schloss. Ziemlich groß, super Aussicht und tolle Räume. Jeder Edinburgh Besucher sollte es gesehen haben, aber ich finde den Eintritt von 13 Pfund sehr happig.

Nachher geht es vielleicht in die Jazz Bar und dann in die Koje, ich bin sau müde.
Bilder folgen von zu Hause.
Bis morgen.
Do

Veröffentlicht von

Ich bin Schlagzeuger und Songtexter und ♥ Musik. Ansonsten stehe ich auf gutes Essen, tolle Filme und Serien, gute Bücher, liebe meine Familie und Freunde und bin innerlich Kind geblieben. Mehr über mich

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.